Matthiaskapelle

Logo

„Matthias wird‘s schon richten“

Und er hat es gerichtet: Programm, Stimmung und bestes Sommerwetter für einen vollen Erfolg der Feier zum 25-jährigen Jubiläum der Matthiasbruderschaft Kobern-Gondorf Ende Juli 2014. Eingeleitet durch einen Gottesdienst in der Matthiaskapelle, zelebriert von Abt Ignatius der Abtei St. Matthias in Trier und unserem geistlichen Beirat Pfarrer Fuchs, begannen die Feierlichkeiten.

Brudermeister Harry Schneider begrüßte anschließend die Gäste, gefolgt von Grußworten von Frau Bartscherer, Bezirksbrudermeisterin aus Köln und von Ortsbürgermeister Michael Dötsch. Abt Ignatius hielt einen Vortrag über die bewegte Geschichte und die Bedeutung des Pilgerns im Laufe der Jahrhunderte.

Frau Dr. Kaiser-Lahme, Generaldirektion Kulturelles Erbe, hob in ihrem Grußwort die Bedeutung der Matthiaskapelle hervor. Sie dankte besonders den Mitgliedern der Bruderschaft, die seit 1999 an Sonn- und Feiertagen von Palmsonntag bis Allerheiligen ehrenamtlich Aufsicht machen, um Besuchern die Kapelle zu öffnen und über ihre Geschichte zu informieren.

Hans-Josef Koggel, Ehrenbrudermeister und Gründer der Gemeinschaft, führte interessierte Gäste durch die Historie der Kapelle. Nach beeindruckendem Orgelspiel stellte Johannes Gold anschließend die Besonderheit des Instruments vor. Die Führungen auf der Oberburg durch Stefan Köhl, Deutsche Burgenvereinigung, fanden unter den Besuchern großen Anklang. Ein überraschendes Geburtstagsständchen der Kirchenchorgemeinschaft aus Kobern und Gondorf sorgte für besondere Freude und trug zur Harmonie des Festes bei.

Einen Beitrag zum Gemeindeleben wollte auch die Matthiasbruderschaft leisten. Dechant Schuh nahm mit Freude und voller Dank symbolisch einen „Geldsack“ mit 2500 Euro entgegen, ein Obolus zum zukünftigen Inventar des Pfarrheimes, das sich derzeit im Bau befindet. Doch was wäre ein Fest ohne geselliges Beisammensein? Dazu trugen „Die Granaten“ aus Kobern mit stimmungsvoller Musik bei. Eine Weinprobe mit Sachverstand, Humor auf biblisch-religiösem Hintergrund erlebten die Gäste am Abend. Kalle Grundmann, ein Botschafter unseres wertvollen Kulturgutes „Wein“, kredenzte künstlerisch-literarisch die edlen Tropfen. Einhellige Meinung der Besucher: Es war ein gelungenes Fest! Wieder einmal blieb niemandem verborgen, dass die Matthiasbruderschaft durch 25 Jahre Pilgern zu einer gewachsenen Gemeinschaft geworden ist.

Zum Zeitungsartikel

Jubiläumsfeier der Matthiasbruderschaft Kobern-Gondorf

Jubiläumsfeier der Matthiasbruderschaft Kobern-Gondorf

Jubiläumsfeier der Matthiasbruderschaft Kobern-Gondorf

Jubiläumsfeier der Matthiasbruderschaft Kobern-Gondorf

Jubiläumsfeier der Matthiasbruderschaft Kobern-Gondorf

 

Die St. Matthias-Bruderschaft Mayen gratulierte auch!

SMB Mayen gratuliert

SMB Mayen gratuliert